FANDOM


Roman Weidenfeller (*6 August 1980 in Diez) ist ein deutscher Fußballtorhüter, der seit 2002 beim deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund unter Vertrag steht. Seit 2013 ist er ebenfalls in der Deutschen Fußballnationalmannschaft aktiv. 2014 wurde er Weltmeister, hatte aber während der Weltmeisterschaft keinen Einsatz.

KarriereBearbeiten

1998 wurde Weidenfeller beim 1. FC Kaiserslautern erstmals in die erste Mannschaft aufgenommen. Dort war er die Nummer zwei und in der Amateurmannschaft die Nummer 1. Im Zeitraum von 2000 bis 2002 bestritt er drei Bundesligaspiele. Am 8. März 2001 spielte er zum ersten Mal im UEFA-Pokal gegen den PSV Eindhoven und zeigte dort eine gute Leistung. 2002 wurde er von Borussia Dortmund verpflichtet. Dort war er Ersatztorwart hinter Jens Lehmann. 2003 wechselte Lehmann zum FC Arsenal und Weidenfeller wurde die neue Nummer 1. Er zeigte in der Hinrunde nicht sehr gute Leistungen und wurde zur Rückrunde 2004 von Guillaume Warmuz von seinem Stammplatz verdrängt. Zum Anfang der Saison 2004/05 war Weidenfeller auch nur Ersatztorwart, erhielt jedoch am 9. Spieltag gegen den Hamburger SV den Vorzug vor Warmuz.

Folgt...