FANDOM


Manabu Saito
Japan-Manabu-Saito-E697A5E69CACE4BBA3E8A1A8-E9BD8BE897A4E5ADA6
Spielerinformationen
Voller Name Manabu Saito
Geburtstag 4. April 1990 (24 Jahre)
Geburtsort Kanagawa, Japan
Größe 1,69 m
Position Linker Flügel und Mittelfeldspieler (Aussen)
Vereine in der Jugend
2006-2008 Yokohama F. Marinos
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008-

2011

Yokohama F. Marinos

Ehime F.C (Leihe)

93 (12)

36 (14)

Nationalmannschaft
2006-2007

2012

2013-

Japan U-17

Japan U-23

Japan

2 (0)

14 (2)

5 (1)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Manabu Saito ist ein Fussballspieler aus Japan. Er spielt seit seiner Jugend für Yokohama F. Marinos, in seiner Heimatliga, die J-League. Seit 2008 spielt er für die Profimannschaft, und seit 2013 für die erste Japanische Auswahl. Auch für den FIFA World Cup 2014 in Brasilien wurde er am darauffolgenden Jahr nominiert, aber nicht eingesätzt. Seine aktuelle Entwicklung läuft momentan über seinen Verein Yokohama, 2011 für eine kurze Zeit beim Ehime F.C, und in der Nationalmannschaft. Besonders von 2008-2013 zeigte er Torgefahr und effektives Dribbling.

Er ist ein linker Flügelspieler, kann aber auch auf der rechten Flügel-Seite, sowie auf den Aussen im Mittelfeld eingesätzt werden.

HistorieBearbeiten

Er wird aktuell unter Trainer Yasuhiro Higuchi als ein Flügelspieler auf der linken Seite eingesätzt. Diese Position ist zudem sein bevorzugtes. Seit seiner Jugend spielte er bisher nur bei den Yokohama F. Marinos. Als 18-Jähriger stoss er zum ersten Verein dazu, und gehörte dem Kader an. Davor nahm ihn der Klub dank seines Können dazu, und bildete ihn dazu aus, die ersten richtigen Schritte zu vollenden, um Profifussballer zu werden.

DebütsBearbeiten

Trotz seines damaligen jungen Alters war er ein sogenannter Spieler, auf den man zuerst nicht verzichtete, bei den Marinos. Am 24. August 2008 debütierte er in der J-League, unter Trainer Kukichi Kimura. Er war zu der Zeit die Nummer 37 und gehörte zu den Jungsten Spielern. Er übernahm jedoch, nach dem man ihn einwechselte eine Rolle im ofensiven Mittelfeld. Saitô zeigte eine halbwegs durchwachsene Leistung. Die J-League war jedoch der einzig nennenswerte Wettbewerb, wo er zu der Zeit spielen konnte, in seinen Teileinsätzen.

AusleiheBearbeiten

Wegen der nur geringen Einsatzzeit, lieh der Yokohoma F. Marinos den Spieler im Jahr 2011 der laufenden Saisons am Landsgleichen Zweitligisten Ehime FC aus. Dort gelang ihm das erste Mal zu überzeugen. Im März 2011 debütierte er zum ersten im nationalen Pokal. Und von dort an zeigte er Effektivität in seinem Spielstil. Unter Trainer Shinya Aono wurde Sautô auf seiner Hauptposition, auf dem linken Flügel eingesätzt. Es steigerten sich zahlreiche Sachen. Mit dem Freiraum, auch dank der Formation konnte er noch effektivere Dribblings präsentieren, aber auch sein Passspiel steigerte sich, und war auch Beteiligter mancher Assists. Schlussendlich wurde er ein kleiner Leistungsträger von Ehime FC.

Insgesamt spielte Saitô 38 Mal und konnte dabei 14 Tore etziehlen.

Rückkehr zum Stamm-Klub und Nominierung in die NationalelfBearbeiten

Nach seiner Leihe stiess er erneut zu den Marinos hinzu. Er zeigte sich in den daraufgefolgten Jahren solide, und durfte mehr Spiele vom Start-Elf aus beginnen. Am 15. April 2014 schoss er gleich zwei Debüt-Tore im internationalen AFC Champions League, gegen den Jeonbuk Hyundai, woraufhin er es auf sich aufmerksam machte. In der nächsten Saison verlor er mit seiner Mannschaft den Japanischen Supercup.

In diesen Jahren wurde er so auch in die Japanische Fußballnationalmannschaft berufen. Nach dem er schon bei der asiatischen Qualifikation zum FIFA World Cup 2014 schon dabei war, wurde er somit auch für den Wettbewerb unter dem 23-Mann-Kader vom Trainer Alberto Zaccheroni ebenfalls berufen, wurde jedoch während den Spielen nie eingesätzt.

Erfolge/TitelBearbeiten

  • U-17-Asienmeister: 2006
  • Emperor's Cup (Nationaler Pokal): 2013

WeblinksBearbeiten

Statistiken bei Soccerway.com (English)Bearbeiten