FANDOM


João Pereira
Joao Pereira Sweden v Portugal vFDtCntdPZyl
Spielerinformationen
Voller Name João Pedro da Silva Pereira
Geburtstag 25. Februar 1984 (31 Jahre)
Geburtsort Lissabon, Portugal
Größe 1.72 m
Position Aussenverteidiger (Rechts)
Vereine in der Jugend
1990-1994

1994-2003

Domingos Savio

Benfica Lissabon

Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003-2006

2005

2006

2006-2007

2007-2009

2010-2012

2012-2015

2015

2015-

Benfica Lissabon

Benfica Lissabon B

Gil Vicente (Leihe)

Gil Vicente

Sporting Braga

Sporting Lissabon

Valencia CF

Hannover 96

Sporting Lissabon

58 (0)

2 (0)

14 (0)

25 (1)

67 (1)

61 (3)

55 (0)

5 (0)

2 (0)

Nationalmannschaft
2004-2007

2010-

Portugal U-21

Portugal

28 (1)

40 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 João Pedro da Silva Pereira   (Geboren am: 25. Februar 1984), oder kurz als João Pereira, ist ein portugiesischer Fussballer, der seit 2010 für seine Nationalmannschaft, und aktuell für Portugal-Klub Sporting Lissabon aufläuft.

Der rechte Aussenverteidiger verbrachte seine meiste Zeit der Jugend, und danach auch beim ersten Profi-Verein seiner Karriere, im Trikot des portugiesischen Spitzenklubs und Rekordsieger der Primeira Liga, Benfica Lissabon, wo auch sein Heimat und Geburtsort in der Stadt ist. Nach weiteren drei Stationen in Portugal, wechselte er zum ersten mal ins Ausland, im Jahr 2012, nach Spanien. Nach drei Jahren kündigte der Hannover 96 die fixe Verpflichtung von dem 30 Jährigen an. Aber schon nach einer halben Saison verlängerte man seinen Vertrag nicht. Somit kehrte er für die Saison 2015/16 zu Sporting Lissabon zurück, für die er bereits von 2010 bis 2012 die Schuhe geschnührt hat. Der Verein teilte mit, dass Pereira einen Zwei-Jahresvertrag unterschrieben hat.

Klub-KarriereBearbeiten

Jugend und Werdegang in LissabonBearbeiten

Pereira wurde in Lissabon geboren. In der Jugend seiner fussballerischen Laufbahn, wechselte er von den Junioren Domingos Sávio, zur seiner in der Heimat liegende Spitzenklub Benfica Lissabon. Dort erlernte er den Profifussball in dessen Jugendvereinen. Am 17. August 2003 spielte er erstmals für die Mannschaft aus Lissabon bei einem 0:0 gegen den Boavista Porto, wo er zugleich mit 19 Jahren, als ein relativ junger Spieler, sein Debüt in der Primeira Liga klar machte. Er absolvierte insgesamt in seiner ersten Saison 25 Spiele und war zumeist als Mittelfeldspieler eingesetzt worden.

In seiner nächsten Saison 2004/05 gehörte er gelegentlich zur ersten Mannschaft Benficas. Er absolvierte fast alle Partien vom Beginn an. Zudem debütierte er in der UEFA Champions League am September gegen Manchester United. Schlussendlich wurde er mit Benfica Lissabon auch portugiesischer Ligameister, und brang fasenweise gute Leistungen, bis es mit dem damaligen niederländischen Trainer Ronald Koeman zu Streitigkeiten kam, wodurch er vorläufig auf die Reservebank, und dann später für eine halbe Saison in die zweite Mannschaft verbannt worde. Daraufhin wurde sogar für die nächste Saison ein Leih-Transfer, innerhalb der Liga, in Planung gestellt.

Leih- und anscheinend Stamm-Spieler bei Gil Vicente F.CBearbeiten

In 2006 unterschrieb João Pereira den Leihvertrag für den Ligakontrahenten aus Barcelos, den Gil Vicente F.C. In einer halben Saison brang er wieder mit den gemachten, diesesmal 14 Ligaspielen, gute Leistungen, wie zu seiner Anfangszeit bei Benfica. Schlussendlich kam man auf eine Einigung, den Spieler für eine geheim vereinbarte Ablösesumme fest zu verpflichten. So war er in der Lage auch die restlichen Spiele der Saison 2006/07 im Trikot von Gil Vicente zu absolvieren. Mittlerweile war Pereira fester Aussenverteidiger auf der rechten Seite, hinter den Flügel.

Sporting BragaBearbeiten

Gleich zur Folgesaison 2007/08, am 1.Juli 2007, unterschrieb er einen Vertrag beim Sporting Braga, die Teilnehmer bei der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League dabei waren.

João Pereira sollte Gil Vicente nach dem auslaufen des kurzen Vertrages, wessen nur bis zum Jahresende lief, verlassen haben.

Der mittlerweile rechte Aussenverteidiger Pereira war neben Luis Filipe, ein weiterer Spieler auf der Position.

Nachdem man die 3. Qualifikationsrunde zur Champions League nicht gewinnen konnte, war man Teilnehmer der UEFA Europa League. Dort war er auch bei den meisten Spielen dabei. Beim UEFA Intertoto-Cup, machte debütierte er ein weiteres Mal in einem Europäischen Wettbewerb.

Am 22. Februar 2009 schoss er sein erstes und einziges Tor bei Braga. Ebenfalls waren noch neben Ligaspiel-Einsätzen auch viel mehr Europa-League-Einsätze möglich, im gegensatz zu den ersten Jahren. Bei Sporting Braga gab es zu der Zeit keinen festen Spieler, den man regelmässig in die Start-Elf berufen konnte, so wechselte es manchmal zwischen ihm und Luis Filipe hin und her.

Bei seinen ersten zwei Saisons kassierte der mittlerweile 25-Jährige 18 gelbe Karten. Seine Entwicklung bei Braga lief Ende Jahr 2009 auch nicht besonders schnell. Es wurden öfters über einen Wechsel innerhalb Portugals diskutiert.

Rückker nach LissabonBearbeiten

In Dezember 2009 wurde anscheinend vereinbart, und schliesslich wechselte der Portugiese im mittleren Fussballalter zurück nach Heimatstadt Lissabon, aber eine Rückker zu Benfica liess er ausgeschlossen, und wechselte zum Stadtrivalen Sporting Lissabon, zum Einen auch wieder zu Hause zu sein. Die Ablöse betrug zudem 3 MIO €. Er soll nach Angaben einen Vertrag mit 3-Jahres-Laufzeit unterzeichnet haben.

Anscheinend beendete er die gelaufene Primeira Liga auf einen 4. Platz. Hinter Vereinen wie Ex-Klub Benfica Lissabon oder den FC Porto. Pereira wurde erneut wie bei den früheren Zeiten in Benfica, wieder auch als Mittelfeldspieler eingesätzt, unter drei Trainer: Paulo Bento, der später sein Nationalmannschaftstrainer wurde, und zudem den Verein nach 4 Jahren verliess,  Leonel Pontes, der kurzzeitig den Amt für 8 Monate übernahm, und sich nicht durchsetzen konnte, und Carlos Carvalhal, der eine Saison lang Trainer war.

Die meisten Tore für einen Verein in seiner Karriere, schoss er für Sporting Lissabon. Insgesamt erziehlte er 6 Treffer, von dem 3 in der Liga waren, und bereitete zusätzlich noch 11 weitere vor. Aber selbst mit Sporting konnte kam er wieder nur zur Europa-League-Einsätzen, wo er diesesmal 13 absolvierte, und vier gelbe Karten sah. Mit Sporting Lissabon schoss er zudem sein erstes Tor im portugiesischen Ligapokal.

Mit 105 Einsätzen war Sporting die Hauptstation Pereiras, bis er wieder nach einem Zwei-Jährigen Verbleib bei einem Verein, wechselte. Aber diesesmal ins Ausland, und zwar nach Spanien, zum Valencia CF. Pereira erliet in seiner Karriere drei Mal an Verletzungen, die alle bei Sporting Lissabon waren.

Valencia CFBearbeiten

Zur Saison 2012/13 wechselte er zum spanischen Erstligisten Valencia CF für die höchste Ablöse seiner Karriere, 3,70 MIO €. Er unterschrieb dort einen Vertrag bis 2015, zum Jahresbeginn von 2012, 1. Januar.

Am 19. August 2012 debütierte er beim 1:1 Ligaspiel-Remis gegen Real Madrid, und schloss Ende Saison mit Valencia auf einen 5. Platz in der Liga BBVA ab. In der Saison kam er bis zum Achtelfinal der UEFA Champions League, die höchste erreichte Runde seiner Karriere. Im Nationalen Pokal, Copa del Rey, erreichte er das Halbfinale.

In der Saison 2013/14 kam er wieder am zu Europa-League-Einsätze, durch das Erreichen eines 5. Platzes der Liga BBVA, in der letzten Saison. Im Viertelfinal holte man einen 0:3-Rückstand im Hinspiel, gegen den FC Basel auf.

Hannover 96Bearbeiten

Kurz vor Ende Januar heuerte Pereira in Deutschland, bei dem Bundesligisten Hannover 96 an, als ein Winter-Neuzugang, für einen Kurzfristigen Engagment bis Ende Saison. Hannover wurde nach der Suche um einen neuen Rechtsverteidiger bei dem ablösefreien 31 Jährigen fündig geworden, dem sein Vertrag ihm nach 3 Jahren bei Valencia nicht verlängert wurde.

Ein paar Tage später machte er am 7. Februar sein Debüt, bei einer 2-1 Auswärts-Niederlage gegen den Hamburger SV in der Liga klar, wo er zur zweiten Hälfte eingewechselt wurde. Unter Trainer Michael Frontzeck spielte er aber nur eine Nebenrolle, mit nur 5 Einsätzen, seit seiner Ankunft. Zumeist wurde Schmiedebach auf seiner Position bevorzugt, und der Verein beendete die Saison als fast-abstiegsbedrohter mit einem 13. Tabellenplatz. Dies deutete auf mehrere Verbesserungen im Kader an, so wurde auch Pereira manchmal nicht für den Kader nominiert.

Ein paar Tage nach dem letzten Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg, für dem er wieder nicht nominiert worden war, war er auch bei seiner zweiten Ausländischem Karriere-Abschnitt wieder vertragslos. Der Verein und der Spieler kamen somit über einen Abgang Pereiras zur Einigung, nach nur einem halben Jahr. Manager Dirk Dufner sagte gegenüber dem kicker ``dass das Spiel niemandem verabschieden werde``.

Rückkehr zu Sporting Lissabon Bearbeiten

Für die neue 2015/16 Saison unterschrieb Pereira bei seinem ex-Klub Sporting Lissabon einen Vertrag mit 2 Jahres Laufzeit, für die er bereits zwischen 2010 bis 2012 aktiv war. Weil er letztendlich ohne Vertrag war, verpflichtete man den Spieler ablösefrei. Dies teilte der Portugiesische Top-Klub persöhnlich mit.

Im NationalteamBearbeiten

U-21 PortugalBearbeiten

Pereira lief zu seinen Zeiten bei Benfica Lissabon und Gil Vicente für die U-21-Mannschaft aus Portugal auf. Je zwei Mal, in 2003 und 2007, wurde er für die Auswahl zur U-21-Europameisterschaft in Deutschland und Niederlande nominiert. In Deutschland erreichte er mit der Mannschaft einen 3. Platz. In der Niederlande schied man früh mit einem 3. Platz in der Gruppenphase aus. Insgesamt absolvierte er 28 Spiele und schoss dabei 1 Tor.

PortugalBearbeiten

Joao Pereira Portugal v Sweden xIyxR119OLYl

Joao Pereira (2014), vor dem Play-Off-Spiel gegen Schweden zur WM 2014

Drei Monate nach dem FIFA World Cup Südafrika, in 2010, wurde er in Oktober unter ehemaligen Sporting-Lissabon-Trainer Paulo Bento im Planung gestellt.

Darauffolgend wurde Pereira für die UEFA Euro 2012, in Polen und Ukraine, berufen. Dort machte er seinen Debüt gegen Dänemark klar, was man mit 3:2 gewinnen konnte. Portugal erreichte, trotz 1:0- Niederlage gegen Deutschland, mit einem 2. Platz die Ko-Phase des Wettbewerbs. Danach war er für manche Zeit dabei. Portugal schied schlussendlich erst im Halbfinal gegen Spanien im Elfmeterschiessen aus.

Mittlerweile als ein fester Spieler, ging João Pereira als Nominierter des 23-Mann-Kaders von Paulo Bento in die FIFA World Cup 2014. Trotz solide Besetzung verlor man diesesmal, in der Weltmeisterschaft, gegen Deutschland, gleich mit 4:0 das erste Spiel.

Titel und ErfolgeBearbeiten

Benfica LissabonBearbeiten

  • 1x Portugiesischer Meister: Saison 2004/05
  • 1x Portugiesischer Supercupsieger: Jahr 2005

Sporting BragaBearbeiten

  • 1x UEFA Intertoto Cup: Jahr 2008

WeblinksBearbeiten

Steckbrief Joao Pereira's bei kicker.de (Deutsch)Bearbeiten

Statistiken bei whoscored.com (Englisch)Bearbeiten

Biographie beim Klub-HomepageBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten