FANDOM


Bruno Alves
180px-Bruno Alves 4865
Spielerinformationen
Voller Name Bruno Eduardo Regufe Alves
Geburtstag 27.November 1981 (33 Jahre)
Geburtsort Povoa de Varzim, Portugal
Größe 1.89 m
Position Innenverteidiger
Vereine in der Jugend
1992-1999

1999-2000

Varzim S.C

FC Porto

Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000-2002

2001-2010

2002-2003

2003-2004

2005

2010-2013

2013-

FC Porto B

FC Porto

S.C Farense (Leihe)

Vitoria S.C (Leihe)

AEK Athens (Leihe)

Zenit St. Petersburg

Fenerbahçe Istanbul

53 (8)

119 (14)

46 (3)

25 (1)

27 (0)

72 (1)

50 (2)

Nationalmannschaft
2001-2002

2002-2004

2004

2007-

Portugal U20

Portugal U21

Portugal B

Portugal

10 (1)

19 (2)

1 (0)

81 (10)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. Oktober 2015
Bruno Eduardo Regufe Alves (Geboren am: 27. November 1981 in Povoa de Varzim, Portugal) kurz als Bruno Alves bekannt, ist ein portugiesischer Fussballer brasilianischer Abstammung, der in der Innenverteidigung seit Beginn seiner Karriere spielt. Momentan steht er beim türkischen Spitzenklub Fenerbahçe Istanbul unter Vertrag.

Seine besten Zeiten hatte er im Trikot vom FC Porto, für dem er 169 Spiele bestritt, von denen 119 Ligaspiele sind. Zehn Jahre lang stand er dort, zusammen mit den zweiten Verein, unter Vertrag, und war bisher der Klub mit den meisten Einsätzen für ihn, wo er auch in seiner Jugend spielte. Zudem spielte der portugiesische Nationalspieler von 2010 bis 2013 für den russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg, zusammen mit anderen Nationalmannschafts-Kameraden, und gewann dort auch nationale Titel. Auch dort machte er mit 101 Einsätzen, in allen Pflichtspielenden, den nächsten Schritt.

Klub-KarriereBearbeiten

Jugend und FC PortoBearbeiten

Alves wurde in Povoa de Varzim geboren, wo er auch in dessen Jugendverein mitspielte. In 1997 im Alter von 16 Jahren, besuchte er die Fussballschule des FC Portos, nach ein paar Tests. Im Jahre 2002 wurde er als Jugendspieler, in einem Alter von 21 Jahren, um Erfahrungen und Praxis zu sammeln, um mal die Innenverteidiger-Position zu übernehmen, jeweils innerhalb dessen Liga und beim griechischen Erstligisten AEK Athens, für zwei ganze und eine halbe Saison ausgeliehen. Bruno Alves kam zumeist in seiner jungen Karriere, bei seinem Stammklub, häufig im zweiten Team des FC Portos zum Einsatz. Nach seinen Leihen kehrte er in der Saison 2005/06 zurück, wo er anscheinend seinen Vertrag um fünf weitere Jahre verlängerte. Darauffolgend kämpfte er für Einsätze im ersten Team, zusammen mit anderen Spielern, wie Ricardo Costa . Er spielte dann für den FC Porto in der portugiesischen Primeira Liga, in seiner ersten Saison in der ersten Liga, sieben mal. Am 15.Oktober 2005 musste er sich einen Platzverweis entgegennehmen, nach dem er bei der 0:2 Heimniederlage, gegen den S.L Benfica, einen Mitspieler einen Kopfstoss verpasste. Aber Ende Saison gewann man den Liga-Titel, wessen der erste Titel in Alves`s Karriere war.

In Sommer 2006 war er unter dem Trainer Jesualdo Ferreira ein Stammspieler, und bildete einer der besten Innenverteidiger-Duos, mit dem ebenfalls Nationalmannschaftskollege, Pepe. Diese Zeiten gehörten zu den Höhepunkten seiner Klub-Karriere. Alves kam somit in seine entscheidenden Jahre, womit er ebenfalls am Sieg der Primeira Liga des daraufgefolgten Saison einen sehr guten Eindruck machte. Ebenfalls war dann das nächste Jahr, das Jahr, wo der FC Porto den anderen Klubs überlegen war, und so, mit überragender Offensiv und Defensiv-Leistung, man auch in der Saison 2007/08 als portugiesischer Meister überzeugen konte.

Am 10. Dezember 2008, gegen den FC Arsenal, traf er zum ersten mal in der UEFA Champions League, mit seinem Führungstor in der 39. Spielminute.

Am 7.April 2009 in der UEFA Champions League, machte Alves einen Fehler bei einem Tor zum Verlust seines Vereins, gegen den englischen Rekordmeister Manchester United. So verlor man das Spiel das Spiel mit 3:2 Auswärts. Aber am Mai machte er in einem Ligaspiel gegen C.D Nacional, ein Kopfballtor, was das einzige Tor der Partie war. Dies entscheidete das vier-mal-in-Folge-Titel für den FC Porto in der Liga.

Wechsel nach RusslandBearbeiten

Im August 2010 wechselte er nach Russland, zum Zenit St. Petersburg, wo er einen 4-Jahresvertrag für eine Ablöse von rund 22 Millionen Euro unterschrieb. Auch Klub-Kollegen wie Danny und Fernando Meira wechselten dort hin. Er wurde als eine wichtige Schlüsselperson in dessen Mannschaft betrachtet.

Am 17. Spieltag des russischen Premier Liga, in der Saison 2010/11, debütierte er, und in 2013, am 31. März, schoss er in der 58. Spielminute, mit einem Rechtsschuss zum 3:0, womit er sein Tor-Debüt für den Verein, in der Liga, unter Trainer Luciano Spalletti, klar machte. Aber seinen ersten Treffer, für den Verein in allen Pflichtspielen, schoss er in der UEFA Europa League.

Fenerbahçe IstanbulBearbeiten

Alvesten-galatasaraya-iddiali-mesaj-2013-11-09 m

Bruno Alves (2013) im Trikot vom Fenerbahçe Istanbul

Zur Saison 2013/14 wechselte der 32-Jährige Alves in die Hauptstadt Türkeis, zum Fenerbahçe Istanbul. Er unterschrieb einen Vertrag, der bis 2016 gültig sein sollte. Alves sollte nach Angaben Fenerbahçe`s 2,5 MIO Euro jährlich verdienen. Neben Alves folgte auch Raul Mireilles ihn nach Türkei zum Fenerbahçe.

Gleich am nächsten Jahr, nach dem er zum Verein dazustoss, konnte er mit Fener die Türkische Meisterschaft gewinnen.

bald neue infos

Internationale KarriereBearbeiten

Bruno Alves spielt für die portugiesische Nationalmannschaft seit 2007. Sein Debüt gab er in Juni unter Trainer Luiz Felipe Scolari beim 1:1-Unentschieden gegen Kuwait. Dank seiner guten Leistungen war er auch zur Qualifikation zur UEFA Euro 2008 dabei, wo er mit seinem Treffer gegen Azerbaijan, sein erstes Länderspiel-Tor klar machen konnte. Er wurde daraufhin auch für die UEFA Euro 2008 in Schweiz und Österreich berufen, wo er mit seiner Mannschaft beim ersten Spiel mit 0:2 gegen die Schweiz verlor.

Zudem spielte Alves eine wichtige Rolle zur Teilnahme an die Play-Offs des FIFA World Cups 2010, in Südafrika, indem er in der Qualifikation zum entscheidenden 2:1 gegen Albanien traf, und somit Portugal mit Platz 2 abschloss. In der Weltmeisterschaft war er dann Stammspieler.

In der UEFA Euro 2012 bildete er mit seinem ex-Porto-Teamkollegen Pepe die Innenverteidigung von Portugal, unter Trainer Paulo Bento. In seiner zweiten Europameisterschaft wusste er mit seinem Team zu überzeugen und erreichte das Halbfinale. Dort musste man gegen Spanien ran. Nach einer torlosen Partie nach 120 Minuten, verschoss er als einer der ersten Schützen im Elfmeterschiessen, wodurch man mit 2:4 verlor.

Bruno Alves Germany v Portugal Group G 2014 YCQHq54hkV1l

Bruno Alves beim FIFA World Cup 2014 gegen Deutschland

Die Weltmeisterschaft in Brasilian im Jahre 2014, war der vierte Internationale Turnier für ihn. Er wurde vom Trainer Paulo Bento, der seit 2010 Nationaltrainer ist, für den 23-Mann-Kader berufen. Wiedermal mit Pepe war die Abwehr solide. Auch mit Akteuren wie Fabio Coentraõ und Joaõ Perreira war man in der Defensive gut ausgestattet, jedoch verlor man gleich mit 0:4 gegen Deutschland das erste Spiel. Davor musste er mit seiner Mannschaft gegen Schweden in den Play-Offs spielen, nach dem Erreichen eines 2. Platzes, was man mit 1:0 und 2:3 für sich entscheiden konnte.

ErfolgeBearbeiten

Korrekt vom 9. Oktober 2015

Im VereinBearbeiten

FC PortoBearbeiten

  • Portugiesischer Meister: 2005/06, 2006/07, 2007/08, 2008/09
  • Portugiesischer Pokalsieger: 2008/09, 2009/10
  • Portugiesischer Supercup-Sieger: 2006, 2009

Zenit St. PetersburgBearbeiten

  • Russischer Meister: 2010, 2012
  • Russischer Supercup-Sieger: 2011

Fenerbahçe IstanbulBearbeiten

  • Türkischer Meister: 2013/14 
  • Türkischer Supercup-Sieger: 2014 

In der NationalmannschaftBearbeiten

  • Dritter bei der U-21-Europameisterschaft in Deutschland: 2004 

Individuelle AuszeichnungenBearbeiten

  • Portugals Fussballer des Jahres: 2008/09

Eigenschaften als SpielerBearbeiten

Bruno Alves ist ein 1,89 m grosser Innenverteidiger, der auffällig nach Ecken agiert, wegen seines Kopfballspiels. Er gieltet als ein typischer Abwehr-Chef, sowohl in seinen bisherigen Klub, als auch in der Nationalmannschaft. Zudem hat er, eigendlich für einen Verteidiger an mangelnden, guten Schuss, und ist auch für seine körpliche Stärke bekannt.

Privat                                           Bearbeiten

Alves`s Vater Washington war auch Profifussballer und spielte zumeist für Varzim SC, jedoch als ein Brasilianer. Auch sein älterer Bruder Geraldo, sowie jüngerer Bruder Julio sind Fussballer. Geraldo spielt genauso wie sein Bruder häufigst in der Innenverteidiger, hingegen Julio Mittelfeldspieler ist.

WeblinksBearbeiten

Gesamte Statistiken bei Soccerbase.com (Englisch)Bearbeiten

Statistiken der aktuellen Saison bei Goal.com (Deutsch)Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.