FANDOM


Birmingham City F.C
Birmingham City FC
Voller Name Birmingham City Football Club
Ort Birmingham
Gegründet 1875
Vereinsfarben blau-weiss
Stadion St. Andrews's Stadium
Plätze 30.016
Vorstand Carson Yeung
Trainer Lee Clark
Homepage www.bcfc.com
Liga Football League Championship
2013/14 21. Platz

Der Birmingham City Football Club, auch bekannt unter dem Spitznamen Blues, ist ein professionelles Fußball-Team aus Birmingham, England. Gegründet wurde der Klub unter dem ersten Namen Small Health Alliance im Jahre 1975, sieben Jahre danach wurde der Name nur auf Small Health geändert, dann einigte man sich auf nur Birmingham, im Zeichen des Stadtes, aber zum Schluss kam man auf Birmingham City. Zuletzt waren sie in der zweithöchsten Spielklasse Englands, die Football League Championship, aktiv.

Der Verein ist neben Klubs wie Aston Villa ein weiterer Traditionsverein, welcher um die 1970er Jahre gegründet wurde. Die früheren Sieger des ehemaligen Football League Second Division, wessen damals die zweithöchste Liga darstellte, hatten ihre Erfolgreiche Zeit der Vereinsgeschichte vorallem in den 1950ern und die früheren 1960ern Jahren. In der Saison 1956 erreichten sie zum ersten mal die First Division. In der Saison schafften sie zudem auch in den FA Cup -Final. Der Birmingham City giltet als einer der erfolgreichsten Zweitligisten der Geschichte.

Seit 1906 tragen sie ihre Heimspiele im historischen St. Andrew's Stadium aus. Im Jahre 1906 wurde er auch durch den aufgelösten "Muntz Street" ersetzt, wo die Blues immer ihre früheren Partien absolvierten.

GeschichteBearbeiten

Werdegang ins Profi-GeschäftBearbeiten

Birmingham City wurde als Small Heath Alliance im Jahr 1875 erfunden. Je nach Angaben sollten Mitglieder des ``Holy Tirinty Cricket Club´´, ein Cricketverein in Birmingham, die Gründer des Vereins sein. In zwei Jahren wurde der Verein dafür bekannt, dass man die Heimspiele im Muntz Street (Platz) austrägt. In der Saison 1881/82 konnte man mit dem Walsall Cup die erste Trophäe gewinnen. In diesen frühen 1980er Jahren absolvierte der Verein 20 bis 30 Spiele pro Saison.

In 1885 wandte man sich ins Professionele Geschäft ein. In den darauffolgenden Jahren wurde der Verein als einer der ersten englischen Klubs einer Firma (Englisch: Limited Company) angeschlossen, mit Eigentümern. Zu der Zeit veränderte der Name auf Small Heath F.C.

Ab der Saison 1889/90 wurde man, ein Teilnehmer von der Football Alliance, wessen die zweithöchste englische Fussballliga verkörperte. Dies war die erste Saison der damals neuen Fussballklasse. Neben Small Health (Birmingham City) waren noch 11 andere Teilnehmer vorhanden. Diese Liga lief nach der Gründung drei Saisons lang.

Images

Der Gewinn der Football League Second Division (damalige 2. Englische Liga)

Im Jahr 1890, nach der Auflösung der Football Alliance, wurde der Small Health FC zusammen mit den restlichen Teilnehmern für die neue gegründete Zweitklasse Football League Second Division eingeladen. In der ersten Saison führten sie die Tabelle souverän an, aber konnten nach dem Erreichen des 1. Platzes jedoch das Relegationsspiel zur Football League First Division nicht gewinnen. Zudem war ``Fred Wheldon´´ (Dritter von rechts, unten im Bild) erster Torschütze für Small Health in der First Division. Zwei Saisons danach, im 1992/93, zur 12. First-Division-Spielzeit, schaffte man höchsterwarteten Aufstieg, knapper Verfolger wurde am Ende dabei Sheffield United, die bis auf einen Punkt hinter Small Health waren.  In der daraufgefolgten Saison wurde Wheldon mit 24-Ligatreffern Torschützenkönig. ``Caesar Jenkyns´´ (Vierter von rechts, unten im Bild) war zu der Zeit Mannschaftskapitän.

Als Erstligist wurde der Klub-Name im Jahr 1905 auf ``Birmingham´´ verändert, in Namen des Stadtes. 1943 wurde der Name anscheinend auf Birmingham City verändert, welches bis heute gültig ist.

Höhepunkte in den 1950er und 60ernBearbeiten

Die Saison 1955/56 kann man als ihr bester Saison der Vereinsgeschichte bezeichnen. Aber auch allgemein waren die 1950er und 60er-Jahre die erfolgreichsten des Vereins. Nicht nur unter den aktuellen Klub-Namen Birmingham City F.C betrachtet. Man erreichte in der Saison 1955/56 den höchsten Platz überhaupt in der First Division. Zudem erreichte man im FA Cup nach 1931 das Finale. Und wurden zum ersten englischen Verein, der als Vertreter im Eröffnungsspiel des Inter-Cities Fairs Cup (damals), und zugleich in Europäeische Wettbewerben mitspielte. Ihr einziger namenhafter Titel ist der League Cup, was auch heut zu Tage als Capital One Cup bezeichnet wird, wessen sie im Jahr 1963 und 2011 gewinnen konnten.

In den letzten JahrenBearbeiten

Im Jahr 2007 kaufte der chinesische Unternehmer Carson Yeung, der seine Geschäfte hauptsächlich in Honk-Kong austrägt, ein Anteil des Klubs auf. Er war Vorstandssitzender, bis zum Zeitpunkt, als seine Firma das für ihn übernahm, die Birmingham International Holdings. Der Klub verbrachte mit der Saison 2013/14, 57 Mal in der Ersten Liga, 50 Mal in der Zweiten Liga und 4 Mal in der Dritten Liga Englands. In der Saison wurde auch Birmingham in der Football League Championship mit dem 21. Platz Viertlezter, und da die Doncaster Rovers den ersten Abstiegsplatz belegten, und nur aufgrund der Tordifferenz, und nicht auf die wenigeren Punkte hinter Birmingham verbrachten, blieb Trainer Lee Clark den Blues erhalten, da der vorherige Trainer Chris Houghton Birmingham in finanzielle Probleme hineinführte, was der Grund für schlechte Leistungen in den letzten zwei Jahren seie. Im letzten Spieltag der Football League Championship brang der Treffer von Paul Caddis in der 93. Spielminute den Blues zum entscheidenden 2:0, wodurch man aufgrund der Tordifferenz die Nase gegen den punktgleichen Doncaster Rovers vorne hatte.

PersönlichkeitenBearbeiten

Saison 2014/15Bearbeiten

Kader der Saison 2014/15Bearbeiten

Nr. Nat. Name Position
1 Flagge Irlands Darren Randolph Tor
2 Flagge von Wales Neal Eardley Abwehr
3 Flagge Englands Jonathan Grounds Abwehr
4 Flagge Englands Paul Robinson Abwehr
5 Flagge Irlands Gavin Gunning Abwehr
6 Flagge Kanadas David Edgar Abwehr
7 Flagge Englands Mark Duffy Mittelfeld
8 Flagge Irlands Stephen Gleeson Mittelfeld
9 Flagge Englands Clayton Donaldson Sturm
10 Flagge Englands Wes Thomas Sturm
11 Flagge von Wales David Cotterill Mittelfeld
12 Flagge Englands Lee Novak Sturm
14 Flagge der USA Will Packwood Abwehr
15 Flagge Englands Grant Hall Abwehr
Nr. Nat. Name Position
16 Flagge Schottlands Denny Johnstone Sturm
17 Flagge Irlands Callum Reilly Mittelfeld
18 Flagge Englands Mitch Hancox Abwehr
20 Flagge Englands Olly Lee Mittelfeld
21 Flagge Irlands Colin Doyle Tor
22 Flagge Schottlands Andrew Shinnie Mittelfeld
23 Flagge der USA Jonathan Spector Abwehr
24 Flagge Englands Tom Adeyemi Mittelfeld
25 Flagge Englands Matt Green Sturm
29 Flagge Englands Reece Brown Mittelfeld
30 Flagge Englands Nick Townsend Tor
31 Flagge Schottlands Paul Caddis Abwehr
33 Flagge Englands Demarai Gray Mittelfeld
34 Flagge Englands Charlee Adams Mittelfeld

ErfolgeBearbeiten

Nationale ErfolgeBearbeiten

Internationale ErfolgeBearbeiten

Europäische ErfolgeBearbeiten

Fans und RivalitätenBearbeiten

Die Fans von Birmingham City sehen Stadt-Rivale Aston Villa als der Haupt-Kontrahend, der auch ziemlich nahe liegt, wenn man es geographisch betrachtet. Mit Aston Villa fand auch der ``Second City derby´´ statt, wessen zuletzt im Jahr 2010 stattfand. Der Name kommt hauptsächlich von den Blues, da diese zwei Mannschaften in unterschiedlichen Ligen spielten. Aston Villa war zu der früheren Zeit von Birmingham City, öfters in der ersten Liga aktiv. Bisher aber war die Mannschaft von Villa mit 51 zu 37 Siegen die erfolgreichere Mannschaft.

Auch die westlichen Vereine Wolverhampton Wanderers und West Bromwich Albion, zudem ein weiterer Erstligist aus der Premier League, gehören zu der Rivalitäten-Liste der Birmingham-Fans, die ihre Mannschaft mit den Namen Blues kühren, wegen den langjährig gebliebenen blauen Trikots.

Aber sowohl die Mannschaft aus Birmingham, auch so die Mannschaft aus Aston Villa, sehen sich als die grössten Gegner.

SponsorenBearbeiten

Die letzten sieben SponsorenBearbeiten

  • 1998 bis 2004: Le Coq Sportif
  • 2004 bis 2005: Diadora
  • 2005 bis 2007: Lonsdale
  • 2007 bis 2010: Umbro
  • 2010 bis 2012: Xtep
  • 2012 bis 2014: Diadora
  • 2014 bis heute: Carbrini

EinzelnachweiseBearbeiten

Birmingham City bei Weltfussball.deBearbeiten